» » Mein Platz an der Sonne

« « Spenden

Sagenhaft

Dienstag, 13. Mai 2008

Zur Lektüre an langen Herbst- oder Winterabenden vorgemerkt: Auf den Spuren der Wilden Frau von Dauernheim.
Mich wundert es nicht, dass ausgerechnet ein Jogger auf die Idee kam, dieses Buch zu schreiben.



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Es ist nicht ganz so. Das Buch hat ein Heimatforscher und Hobby-Archäologe geschrieben. Und der ist dazu auch noch Jogger ...

Außerdem ist das Büchlein so geschrieben, dass man (oder frau) es auch mal im Frühjahr oder Sommer so zwischendurch in zwei Stunden lesen kann. Da braucht man es nicht bis in den Herbst aufzuheben.

Auch im Kreis-Anzeiger stand etwas über das Buch. Nicht so schön geschrieben wie in der Frankfurter Rundschau, aber mit mehr Inhalt: “Auf den Spuren der Wilden Frau von Dauernheim”

Michael Strecker  am  20. Mai 2008




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Frische Kommentare


Aktuelle Einträge


Rubriken


Archiv

  • nach Monaten
  • nach Rubriken

Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Ablenkungsmanöver
TT-Blogwichteln 2012
Klassiker
Vom Winde verweht
Florstadt von A bis Z
Ines auf Arabisch geschrieben
Spam
Frohe Weihnachten
Gesammelte Werke
Alle Jahre wieder