Einträge der Rubrik: sportlich


Kleine Änderung

Samstag, 30. September 2006

Nichts ist, wie es mal war, wird gerne gejammert. Zum Glück bleibt nicht alles, wie es war.

Zeit also, auch in diesem Blog mal wieder etwas zu ändern: Ab sofort ziehen alle Sportthemen um nach nebenan.

Sportwochenende

Montag, 18. September 2006

Ein einziges Mal im Jahr will ich es wissen und nehme an einem 5-km-Lauf teil. Zwei Ziele hatte ich: schneller zu sein als im Vorjahr und nicht als Letzte ins Ziel zu kommen. Letzteres hat geklappt, aber ich war 13 Sek. langsamer als im Vorjahr.
Spessartlauf

Da ich vorher eins und nachher noch zwei Tennisspiele absolviert habe, war ich keineswegs gramgebeugt wegen der langsameren Zeit.

weiter ...

Geht noch

Donnerstag, 14. September 2006

Die Welt im Allgemeinen und das menschliche Zusammenleben im Besonderen sind manchmal ziemlich kompliziert. Nicht schlecht, sich zwischendurch zur Ablenkung an einfache Dinge zu halten. An das Sportabzeichen zum Beispiel.

Nach vielen Jahren habe ich mich überreden lassen, es wieder zu machen. Und ich bin eitel und ehrgeizig genug, mich darüber zu freuen, dass ich alle leichtathletischen Disziplinen problemlos im ersten Versuch geschafft habe (Schwimmen kommt später). Auf die alten Weiten und Zeiten aus meiner Jugendzeit gucke ich lieber nicht.

Der 2000-m-Lauf war gleich eine Übung für den nächsten Samstag, denn da laufe ich 5000 m. Die 5 Runden auf dem Sportplatz kamen mir ziemlich lang vor. Am Samstag werden es “nur” zwei Straßenrunden sein. Dem inneren Schweinehund ist es egal, dass eine Straßenrunde mit 2500 m länger ist als der ganze Lauf gestern Abend. 2 ist kleiner als 5, also fallen 2 x 2500 m leichter als 5 x 400 m (das rede ich mir jetzt mal so ein).

Hinaus

Montag, 17. Juli 2006

Heute war so ein wunderbar frischer, sonniger Morgen, an dem das Joggen leichtfiel. An anderen Tagen sind die Beine schwer wie Blei und können nur walken.

Dafür kreuzte heute kein Reh, kein Hase, kein Fuchs, kein Fasan, kein Igel meinen Weg. Nur die unvermeidlichen Schnecken. Und Hunde mit ihren Besitzern.

Krönung eines Sommertages ist das Schwimmen im See, abends, wenn es dort schon wieder leer ist.

Farben

Montag, 29. Mai 2006

“Du siehst aber braun aus”, sagte mir kürzlich jemand. Hm. Braun wovon? Vom Schmuddelwetter?
Gestern war zwischendurch so etwas Helles am Himmel zu sehen, das vage Erinnerungen an eine wärmende Maisonne hervorrief.
Heute sieht mich im Spiegel doch tatsächlich ein rosa gefärbtes Gesicht an. Haarscharf am Sonnenbrand vorbeigeschrammt.

Seite 1 von 3 Seiten insgesamt.  1 2 3 > 

Frische Kommentare


Aktuelle Einträge


Rubriken


Archiv

  • nach Monaten
  • nach Rubriken

Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Ablenkungsmanöver
TT-Blogwichteln 2012
Klassiker
Vom Winde verweht
Florstadt von A bis Z
Ines auf Arabisch geschrieben
Spam
Frohe Weihnachten
Gesammelte Werke
Alle Jahre wieder