tennis

» » Hallensaison

« « Ballmaschine

Essbare Bälle

Dienstag, 04. September 2012

Schade, als letzte deutsche Spielerin ist Angelique Kerber bei den US Open im Achtelfinale ausgeschieden. Eine erfreuliche Meldung gibt es bei den Männern: Philipp Kohlschreiber hat erstmals das Achtelfinale dieses Grand-Slam-Turniers erreicht. Julia Görges und Sabine Lisicki stehen mit ihren Partnerinen im Doppel im Viertelfinale.

Ob Profi oder Amateur – manche meinen, Niederlagen seien zum In-den-Schläger-Beißen. Das muss nicht sein! Süße Alternativen zu ungenießbaren Schlägern gibt es nämlich auch, wie ich jetzt gesehen habe: essbare Tennisbälle als Kaugummi oder aus Schokolade. Recht verlockend sehen sie aus, diese Bälle. Ob die Tennisbälle auch schmecken?

Noch mehr essbare Tennisutensilien:



Kommentare: (per RSS abonnieren)


Vor einem Selbstversuch mit Tennissüßigkeiten habe ich mich bisher erfolgreich gedrückt. Für ein fröhliches Lachen sorgen sie bei Tennisfans bestimmt.  ;-)

Ines  am  07. April 2016



Super Geschenkidee für meinen tennisfanatischen Schwager! Der wird sich darüber sicher riesig freuen.
Ich persönlich, kann sowas nichts abgewinnen. Geschmacklich sind diese Sachen meistens eher weniger gut und dann verstauben sie doch nur in der Packung im Regal. Dann kann man sich auch direkt einen wirklichen Ball zur Deko dort hinlegen.

Genieße dann lieber meine hochwertige Bio-Schokolade. Die soll ja sogar noch gut für die Gesundheit sein ;-)

Frank  am  07. April 2016




Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Frische Kommentare


Rubriken


Archiv


Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Tenniskleider
Das Warten geht weiter
Aquathlon und Duathlon
Tennistaschen
Tennis in Stuttgart II
Schade
Mein erster Halbmarathon
Australian Open
Tennistraining für das Jahr des Schwimmens
Geht doch!