tennis

Einträge der Rubrik: Lob


Neues Kapitel

Samstag, 11. Juli 2015

Ein Abschied ist immer ein Neuanfang. Das Kapitel Medenspiele habe ich mit dem heutigen letzten Spieltag der Saison 2015 vorerst abgeschlossen, ein neues Kapitel beginnt. Tennis wird auch darin vorkommen, aber anders als bisher. Ganz auf Tennis möchte ich nicht verzichten, dafür liebe ich den Sport zu sehr!

neues Kapitel

Mein Abschied ist eine persönliche Entscheidung und hat überhaupt nichts mit meinem Team zu tun. Umso erleichterter bin ich deshalb, dass wir die Hessenliga halten konnten, obwohl uns die starke Spitzenspielerin aus dem Vorjahr fehlte. Ein sinkendes Schiff zu verlassen, hätte mir nicht gefallen.

weiter ...

11 Fragen und 11 Antworten

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Liebster Award

Ein Award für mein Blog! Auch wenn ich gleich zugeben will, dass ich ihn nur gekapert habe. Henrike von Outdoor-Traum hat ihn eigentlich dem Sprachblog zugedacht, das ihn auch viel eher verdient hätte. Aber zu einem Outdoorblog passt inhaltlich das Tennisblog besser, finde ich.

Liebster Award

Ihr wisst, wie ein Award funktioniert? Man beantwortet die elf gestellten Fragen und verlinkt auf das nominierende Blog. Dann stellt man selbst elf Fragen und nominiert zehn weitere Personen. Der klassische Kettenbrief fürs Blog also. Ich bin Spielverderberin, denn ich verlinke gerne auf Outdoor-Traum und stelle gerne neue Fragen, nominiere aber niemanden. Ich freue mich, wenn jemand den Award aufgreift und die Fragen beantwort.

Hier sind meine Antworten auf Henrikes Fragen:

weiter ...

Im Schweiße deines Angesichts

Montag, 24. Juni 2013

Geschätzte Kolleginnen, denen ich klugen Sachverstand und differenzierte Betrachtungsweisen zutraute, haben mein Weltbild erschüttert. Behaupten sie doch glatt, Tennis sei die typische Beschäftigung für gelangweilte Hausfrauen, die nicht auf den Cent schauen müssen. Ha!

Zeit für eine Richtigstellung. Schließlich weiß jeder, dass diese Beschreibung höchstens auf eine sogenannte Sportart zutreffen kann, nämlich auf Golf. Da läuft man ein bisschen im Grünen herum, schont die Gelenke und investiert in teures Equipment und lukrative Beziehungen.

Ein Bild sagt mehr als viele Worte:

Tennis

Und nun zu den Beweisen. Diese Punkte überzeugen jeden Tennisverächter:

weiter ...

Ein Tennisball für das Jesuskind

Sonntag, 11. November 2012

Hayll! Put furth thy dall!
I bryng the bot a ball:
Haue and play the withall,
And go to the tenys.

Quelle: Secunda Pagina Pastorum, The Wakefield Master (ca. 1400 – ca. 1450)

Tennisbälle

Weihnachten rückt näher, da ist es gut zu wissen, dass das kleine Jesuskind der erste Tennisspieler unserer Zeitrechnung war – zumindest wenn man dem (nicht immer ganz ernst zu nehmenden) Krippenspiel aus dem frühen 15. Jahrhundert Glauben schenken mag, dem die oben zitierten Zeilen entnommen sind.

Mit wachsendem Vergnügen lese ich Aufschlag für Walther von der Vogelweide von Heiner Gillmeister, ein Buch aus dem Jahr 1991, das ich glücklicherweise bei buchticket.de gefunden habe und dem ich nun literarische und kulturgeschichtliche Tenniserkenntnisse verdanke.

Dass Tennis etwas mit dem Jeu de Paume zu tun hat, war mir bekannt. Der Ursprung des Spiels in den Kreuzgängen mittelalterlicher Klöster wird mir erst jetzt bewusst, Ballhäuser und Ballen-Meister ziehen mich in ihren Bann.
Das Jeu de Paume lebt übrigens weiter, heute organisiert in der International Real Tennis Professionals Association (IRTPA).

Tenniswerbung

Dienstag, 01. November 2011

Tenniswerbung

Verblüffender Anblick in einem kleinstädtischen Anzeigenblatt: Werbung mit Tennisball. Nett vielleicht nicht nur für Tennisspieler.

Seite 1 von 4 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »

Frische Kommentare


Rubriken


Archiv


Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Tenniskleider
Das Warten geht weiter
Aquathlon und Duathlon
Tennistaschen
Tennis in Stuttgart II
Schade
Mein erster Halbmarathon
Australian Open
Tennistraining für das Jahr des Schwimmens
Geht doch!